Märchenhafter Naturpfad entsteht an der Burg Creuzburg
Creuzburg. Der Arbeitseifer der Schüler aus der Klasse 8b der Regelschule war am Dienstag kaum zu bremsen. Mit Spaten, Hacken, Harken, Rechen, Ast- und Gartenscheren bewaffnet, befreiten sie mit großem Tatendrang unterhalb der Burg Creuzburg Wege von Laub und schnitten alte Sichtachsen in dem grünen Areal frei, das einst als Burggarten angelegt wurde. „Hier entsteht ein märchenhafter Naturlehrpfad“, sagt Lehrerin Susanne Merten . Im vergangenen Jahr beteiligten sich die Jugendlichen am Wettbewerb „Spuren legen in meinem Naturpark“, den der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal ausgelobt hatte. „Die Kinder sind eine der Preisträger“, erklärt Susanne Merten , die das Schülerprojekt mit ihrem Lehrerkollegen Ralf Rödiger koordiniert.
Weiterlesen

Heimischer Filmemacher zeigt Eschwege in neuem Licht
Eschwege/Hamburg. Dunkle Wolken am Horizont. Blitze schlagen über den Leuchtbergen ein. Eine einsame Schaukel schwingt mit dem Wind hin und her. Und irgendwie scheint die Welt in dem Trailer von Sas Kaykha stillzustehen – genauer gesagt – Eschweges Welt. Oder wie der 34-jährige Nachwuchs-Regisseur und Filmemacher seinen Streifen betitelt: The World of Eschwege, die sich von der einen auf die andere Sekunde als ein spannender und aufregender Ort entpuppt, den jeder gesehen haben muss.
Weiterlesen

Endlich wieder einmal ein Weißstorch im Werra-Meißner-Kreis
Hessisch Lichtenau. Endlich zeigt sich auch wieder mal ein Weißstorch im Werra-Meißner-Kreis außerhalb der Werra-Aue von Herleshausen, frohlockt Vogelschützer und HGON-Arbeitskreisvorsitzender Wolfram Brauneis. Er bezieht sich auf den Hinweis von Martin Kabuth, der am Dienstagnachmittag einen Storch auf dem Fassadengiebel des Rathauses von Hessisch Lichtenau sichtete.
Weiterlesen

Die vielen Störchen im Werratal und ihr „Herr der Ringe“
„Es gab noch nie so viele Störche im Werratal wie heute“, sagt Klaus Schmidt, der Storchenbeauftragte des Landes Thüringen aus Barchfeld. Jedenfalls nicht seit dem Beginn der Storchenregistrierung in den 1930er Jahren. Die TLZ war dabei, wie der „Herr der Ringe“ die Adebare beringt.
Weiterlesen

Neues vom Unstrut-Werra-Radweg
Wie geht es am Unstrut-Werra-Radweg (UWR) weiter? Für Sie hat kn nachgefragt... Eigentlich müsste eitle Freude im Landratsamt Kyffhäuserkreis herrschen. Die Ungeduld der Radfahrer ist groß, den neuen Radweg UWR unter die Räder zu nehmen. Am letzten Sonntag wurde die eigentlich schon mal für den November 2015 angekündigte Freigabe des UWR im Bereich Bad Frankenhausen bis Artern vollzogen.
Weiterlesen

1-5 von 179 nächste Seite >>