Wandertagswimpelgruppe auf dem Weg nach Detmold - DWT 2018

Am 04. August 2018 traf die Wandertagswimpelgruppe unter Leitung von Lutz Hähner vom Rennsteigverein, zugleich auch Landeswanderwart beim Thüringer Wanderverband, auf dem Weg von Eisenach nach Detmold bei Willershausen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze ein. Die Gemeinde Herleshausen mit Bürgermeister Burkhard Scheld sowie Vertreter des Zweigvereins WTV Südringgau und des Hauptvereins begrüßte die Gruppe auf ihrer ersten Etappe. Die Wimpelgruppe war mit der Vorsitzenden des Thüringer Wanderverbandes und ehemaligen Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen Christine Lieberknecht und der Oberbürgermeisterin von Eisenach Katja Wolf prominent besetzt. Die Wanderstrecke von Eisenach nach Detmold wurde in 11 Etappen absolviert und erstreckte sich auf eine Länge von 224 km. Im Werra-Meißner-Kreis wurde die Gruppe von Hauptwanderwart Bernd Schubert begleitet; auch immer dabei Klaus Gogler als Fotograf, der für die Bilder verantwortlich zeichnet.

Das erste Bild mit Schloss Rothestein im Hintergrund stellte Chris Cortis von der HNA Witzenhausen zur Verfügung.

Bürgermeister Burkhard Scheld und Ex-Bürgermeister Helmut Schmidt haben von den „Restbeständen“ aus dem Jahr 1989 den Wanderinnen und Wanderern „Begrüßungsgeld“ überreicht – es war eine gelungene Überraschung. Erst später im Hotel stellte die Gruppe fest, dass es „Falschgeld“ war.

Das erste Bild mit Schloss Rothestein im Hintergrund stellte Chris Cortis von der HNA Witzenhausen zur Verfügung.

Landesgrenze Hessen-Thüringen

Zollschranke Landesgrenze Thüringen-Hessen

Begrüßungsgeld

Begrüßungsgeld gegen Unterschrift

Grenzöffnung 1989

Helga Gogler erinnert an Grenzöffnung 1989

Wandertagswimpelgruppe am Ziel: Open-Air-Bühne im Schlosspark Detmold