14. Mai - Tag des Wanderns

Der Tag des Wanderns am 14. Mai ist ein festes Datum (auch für die künftigen Jahre), da am 14. Mai 1883 der Deutsche Wanderverband (DWV) bzw. seine Vorgängerorganisation  (Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine) gegründet worden ist. Der Tag des Wanderns steht allen Menschen unabhängig von Organisationsstrukturen offen. Auch die Angebote stammen keineswegs ausschließlich von DWV-Mitgliedsvereinen. Ebenso laden Umwelt-, Tourismus- und andere Organisationen sowie Natur- und Nationalparke und sogar ganze Regionen bundesweit zu Aktionen rund um das Thema Wandern ein. Für den Werratalverein (WTV) organisierte Hauptwanderwart Bernd Schubert eine Wanderung mit fachlicher Begleitung durch einen Forstbeamten zu den Eiben auf der Graburg bei Weißenborn an - der dortige Eibenbestand ist der größte seiner Art in Hessen.  Außerdem hatte Hauptkulturwart Reinhard von Bodelschwingh eine Kulturfahrt zur Leuchtenburg bei Jena durchgeführt - mit Besichtigung der Porzellankirche und Porzellanwelten. Zu beiden Veranstaltungen des WTV finden Sie weitere Hinweise unter "Termine" am 14. Mai 2019.

Auf der Internetseite des Deutschen Wanderverbandes - hier anklicken - finden Sie weitere Hinweise zum Tag des Wanderns mit einer Deutschlandkarte, die die bundesweiten Aktivitäten aufzeigt.