Neukonzeption des Wanderwegenetzes

Das vorhandene Wanderwegenetz in der Gemeinde Herleshausen ist in die Jahre gekommen. Einstmals vorhandene Wege sind zugewachsen, Beschilderungen nur noch zum Teil vorhanden, es fehlen Bänke, Infotafeln etc.

Der Zweigverein Südringgau des WTV hat es sich zum Ziel gesetzt, ein neues, attraktives, den heutigen Anforderungen genügendes Wanderwegenetz zu schaffen. Dabei handelt es sich um ein anspruchsvolles und umfangreiches Vorhaben, umfasst das Gebiet der Gemeinde Herleshausen bei 11 Ortsteilen doch eine Gesamtfläche von fast 60 km². Für die Umsetzung wurde des Projekt daher in fünf Meilensteine unterteilt:

1. Wegepaten suchen

2. Bestandsaufnahme

3. Neukonzeption

4. Realisierung

5. Pflege und Unterhaltung

Nähere Informationen zu den einzelnen Meilensteinen sind der rechten Spalte zu entnehmen.

Der Start des Projektes erfolgte im November 2020 und der erste Meilenstein konnte im Juni 2021 mit der Begrüßung des letzten Wegepaten erreicht werden.

Aktuell laufen die Arbeiten zur Bestandsaufnahme, welche im Sommer 2022 abgeschlossen werden sollen, damit anschließend die Neukonzeption erfolgen kann.

1. Schritt – Wegepaten suchen

Die Bestandsaufnahme und Betreuung des kompletten Wegenetzes der Gemeinde ist für einen allein zu viel. Deshalb werden Wegepaten gesucht.                                                       >> Mehr

>> Blockkarte

>> Liste der Wegepaten

2. Schritt – Bestandsaufnahme

Wer etwas neu machen möchte, muss erst mal wissen, was überhaupt vorhanden ist. Aus diesem Grund ist zunächst der vorhandene Bestand an Wegen, Bänken etc. zu erfassen.     >> Mehr

>> Beispiel zur Bestandsaufnahme

>> Legende

>> Vorlage für Bestandsblatt                                       (zum herunterladen und ausdrucken)